Legal

Umgang mit Anlegerbeschwerden

Umgang mit Anlegerbeschwerden

1. VORBEMERKUNG

Mit der Einsetzung einer Politik zum Umgang mit Kundenbeschwerden möchte Creutz & Partners auch in diesem Bereich das für die Anleger bestmögliche Ergebnis erzielen. Das Interesse der Anleger steht für Creutz & Partners stets im Vordergrund. Jede Anlegerbeschwerde wird ernst genommen und unter Beachtung eines effizienten und transparenten Verfahrens bearbeitet werden.

Die nachfolgenden Bestimmungen sind eine Zusammenfassung der Kundenbeschwerdepolitik von Creutz & Partners und sollen den Anlegern des C&P Funds ermöglichen, Einblick in die Abläufe bei der Bearbeitung einer Anlegerbeschwerde zu gewinnen.

2. EINREICHUNG VON ANLEGERBESCHWERDEN

Jegliche Beschwerde eines Anlegers im Hinblick auf die Verwaltung des C&P Funds sollte schriftlich in einer der von Creutz & Partners angebotenen Sprachen, nämlich auf Deutsch, Französisch, Niederländisch oder Englisch an den Kundenbeschwerdemanager adressiert werden:

Creutz & Partners Global Asset Management S.A.
Kundenbeschwerdemanager
18, Duarrefstrooss
L-9944 Beiler

3. VERFAHREN

Der Kundenbeschwerdemanager hat das Ziel, eine für den Anleger zufriedenstellende Lösung umgehend zu erarbeiten. Diese Lösung teilt er dem Anleger in seiner Antwort mit.

Ist dies innerhalb der ersten zwei Werktage nach Erhalt der Beschwerde durch Creutz & Partners nicht möglich, so erhält der Anleger einen Zwischenbescheid. Dieser enthält Informationen zu den Gründen für die Verzögerung bei der Erstellung einer abschließenden Antwort. Sollte eine abschließende Beantwortung der Anlegerbeschwerde innerhalb von zehn Werktagen nach der Übersendung des Zwischenbescheids nicht erfolgt sein, so erhält der Anleger einen weiteren Bescheid mit dem aktuellen Sachstand.

Ist der Anleger nicht einverstanden mit den Ergebnissen und Maßnahmen, die der Kundenbeschwerdemanager eingeleitet und in der abschlie-ßenden Beantwortung der Anlegerbeschwerde dargelegt hat, so kann er dies Creutz & Partners formlos mitteilen.

Sollte der Anleger nach dem Erhalt einer abschließenden Antwort auf seine Beschwerde mit deren Bearbeitung oder der erzielten Lösung nicht einverstanden sein, so steht ihm ein außergerichtliches Beschwerdeverfahren vor der für Creutz & Partners zuständigen Aufsichtsbehörde »Commission de Surveillance du Secteur Financier« offen, worüber er durch Creutz & Partners gesonderte Informationen erhalten wird.